MINDFUL MONDAY (27) von Reto Weishaupt

Wissenschaftler von der Icahn School of Medicine am Berg Sinai, der University of California San Francisco und der Harvard Medical School haben in einer Studie kürzlich die Wirkung von Meditation und Ferien untersucht. Sie verglichen die kurz- und langfristigen Auswirkungen eines sechstägigen Ferienaufenthaltes in einem Hotel an schöner Lage mit einem sechstägigen Ferienaufenthalt mit Meditation, Yoga und selbstreflexierenden Übungen im selben Hotel („Meditationsferien“).

Dabei stellte sich heraus, dass grundsätzlich beide Formen von Ferien die Stimmung und das Immunsystem unmittelbar und bis zu einem Monat danach verbessern. Die Meditationsferien zeigten jedoch noch weitere positive Effekte. Und zwar profitierten Meditationsanfänger davon am meisten. Bei ihnen waren bis zu 10 Monate danach positive Effekte im Sinne von verminderten Stresssymptomen nachweisbar. Bei erfahrenen Meditierenden, die bereits zuvor regelmässig meditierten, war dieser Effekt ebenfalls – jedoch weniger lange – beobachtbar, weil diese bereits einen gesünderen Umgang mit Stress entwickelt haben.

Darum ab in den nächsten Meditationsretreat! Zum Beispiel mit uns in der Altjahrswoche: FADE OUT RETREAT.