MINDFUL MONDAY (25) von Reto Weishaupt

Der Dokumentarfilm „Die neue Achtsamkeit – Mindfulness erobert die Businesswelt“  aus der Reihe Sternstunde Religion beim SRF gibt einen interessanten Einblick, warum immer mehr Unternehmen Achtsamkeit (engl. Mindfulness) und Meditation am Arbeitsplatz entdecken.

Nachtrag 14.11.2016: Der Dokumentarfilm ist online nicht mehr verfügbar. Die wichtigsten Aussagen von SAP sind alternativ auch in diesem Video zwischen Minute 39:40 bis 41:30 ersichtlich.

Was hat die Meditationspraxis in der Businesswelt zu suchen? Meditation ist eine Schulung unseres Geistes. Meditation führt zu weniger gestressten Mitarbeitern, höherer Konzentration und besserer Produktivität. Win-win also, das Unternehmen und die Mitarbeiter profitieren. Meditation und wirtschaftlicher Erfolg ist kein Widerspruch. Meditation als Instrument für die mentale Fitness breitet sich im Westen rasant aus, bis in die Chefetagen von Firmen wie google, SAP und Facebook.

SAP ist ein globales IT-Unternehmen mit 66’000 Mitarbeitern. Der Leiter der Mindfulness-Programme bei SAP, Peter Bostelmann, erwähnt im Film, dass bei SAP Vorurteile beständen, dass Achtsamkeit etwas Softes sei, das Ingenieuren nichts bringe. Er führt fort, dass es helfe Überzeugungsarbeit zu leisten und den Mitarbeitern zu erklären, dass Achtsamkeit und Meditation bei SAP weder mit Religion noch mit Esoterik zu tun hätten, sondern dass es schlicht ein mentales Training sei, dessen positive Wirkung von unzähligen wissenschaftlichen Studien belegt sei.

Der Personalchef von SAP, Wolfgang Fasnacht, sagt: „Achtsamkeit hat mehrere Merkmale, die uns sehr helfen werden in der Zukunft.“ Und er betont folgendes: „Es hat einen betriebswirtschaftlichen Nutzen. Das ist ein Argument, das ich auch immer wieder bringe. Wenn die Leute über diese Achtsamkeitstrainings in der Lage sind in Konflikt- oder Stresssituationen auf ihr gesamtes Potential zuzugreifen, weil sie nicht mehr blockiert sind, dann sind sie effektiver im Berufsalltag. Sie können mehr erreichen, sie können mehr leisten.“

MINDFULMIND möchte dazu beitragen, dass Meditation als Instrument für den Alltag vermehrt in der Gesundheitsförderung von Unternehmen verankert wird. Uns geht es jedoch nicht darum, dass die Menschen mehr leisten können, das ist im besten Fall eine Folge. Es geht uns darum dass die Mitarbeiter besser mit Druck umgehen können und dass sie durch gestärkte Empathie und emotionale Intelligenz zu einer konstruktiven und wertschätzenden Kommunikation in einer Organisation beitragen. Dafür haben wir das Achtsamkeitstraining sowie das aufbauende Achtsamkeitsprogramm MINDFULWORKS entwickelt, zum Wohle der Mitarbeiter und der Unternehmen.

 

Reto

 


Reto Weishaupt
ist Meditationslehrer und Achtsamkeitscoach bei MINDFULMIND. Meditation ist für ihn ein starkes Instrument, das er zur Geistes- und Herzensschulung gerne weiter gibt – undogmatisch, säkular und frei von Ideologie. „It’s all about cultivating mind and heart.“

 

 

 

Abonniere hier unseren Newsletter
und du erhältst unregelmässig Inputs rund um das Thema Meditation und Achtsamkeit.